Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Landesbau

Materialforschungs- und prüfanstalt (MFPA) Weimar: Umbau Lüftungszentralanlagen

Coudraystraße 9, 99423 Weimar | 

Dieses Vorhaben wird durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

Fassadenansicht von einem gegenüberliegenden Gebäude mit der Straße im Vordergrund von links unten nach rechts mittlere Bildhöhe verlaufend. Das Gebäude ist E-förmig, alle Gebäudeteile mit unterschiedlichen Höhen und Flachdächern. Keine Personen auf der Straße. Im rechten unteren Bilddreieck ist eine Baustelle zu erkennen. Im Hintergrund die Stadt Weimar mit den historischeren Gebäude und rot gedeckten Dächern. In der Ferne das Mahnmal vom KZ Buchenwald.
Straßenbegleitende Hauptfassade, Eingangsseite des Neubaus | © MFPA
Technikraum in Zentralperspektive, langezogen. An der linken Wand eine Lüftungsanlage, optisch wie ein Schrank, über die komplette Raumhöhe und Raumlänge. Estrichboden, rechts Sichtbetonwand, an der läuft ein rechteckiges Lüftungsrohr in Isolation (silber) eingepackt. An der rechten Wand Kabelinstallationen und eine Kabeltrasse unter der Decke.
Zentrale Lüftungsanlage im Gebäudeinneren | © MFPA
Sachbereich

Landesbau, Standort Erfurt

Bauwerksart

Labor- und Bürogebäude

Errichtung 2006

Netto-Raumfläche

5.338 m²

Gesamtkosten für den Umbau

195.000 €

Bauzeit

06/2022 - 12/2023

Architekt

n.n.

Baubeschreibung

In dem ehemaligen Neubau (Fertigstellung 2006) werden nach Empfehlung der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) und deren energetischer Feinuntersuchung die zentralen Lüftungsanlagen umgebaut, um eine erhöhte Energieeinsparung zu erzielen.

Die raumgroße zentrale Lüftungsanlage erhält vier neue Ventilatoren der Energieeffizienzklasse 4. Zudem wird die Dampfbefeuchtung der Luft gegen eine Hochdruck-Sprühbefeuchtungs-Anlage ausgetauscht.

Erfurt, 15.11.2021

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: